20. Juli 2022

be-connected macht KMU und Start-ups neue Angebote

Bern - Die Vernetzungsplattform be-connected.ch bietet Unternehmerinnen und Unternehmern aus dem Kanton Bern nebst 150 Angeboten zur Unterstützung zwei weitere Dienste an: Seit dem 20. Juli können sie dort auch berichtenswerte Neuigkeiten und offene Stellen veröffentlichen.

be-advanced erweitert ihre Plattform zur Förderung von Berner KMU und Start-ups, be-connected.ch, um zwei neue Dienstleistungen. Wie bisher können Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Kanton über 150 Unterstützungsangebote mit direkten Ansprechpersonen von mehr als 50 Partnerorganisationen in Anspruch nehmen.

Neu ist die Möglichkeit, auch ihre Neuigkeiten und offenen Stellen zu veröffentlichen. Damit habe be-advanced mit Unterstützung aller aktiven Förderinstitutionen im Kanton Bern wie die Universität und die Fachhochschule Bern, die Standortförderung Kanton Bern, das Schweizer Zentrum für Translationale Medizin (sitem-insel), Innosuisse und vielen weiteren „auf ein nächstes Level gebracht“, wird be-advanced-Geschäftsführer Roger Neuenschwander in einer Medienmitteilung zitiert. „Für Unternehmen aus dem Kanton Bern war es noch nie einfacher, sich im Innovations-Ökosystem zurechtzufinden und auf sich aufmerksam zu machen.“

Besonders beim Publizieren von News aus dem eigenen Unternehmen spiegele sich das wider. Unternehmen können per Mail Rohinformationen an die auf Wirtschaftsnachrichten spezialisierte Schweizer Nachrichtenagentur Café Europe einreichen. Diese werden professionell aufbereitet und auf der News-Seite von be-connected sowie über die Kanäle von Café Europe publiziert. Café Europe gibt auch die Nachrichtenplattform punkt4.info heraus. mm

Beitrag teilen

Newsletter-Anmeldung

Bleibe stets auf dem Laufenden und erhalte alle zwei Wochen Innovations-News aus dem Kanton Bern.